Im Zentrum der Sammlung steht Bildende Kunst der Klassischen Moderne aus Österreich, umrahmt von weiteren Werken aus dem 19. und 20. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Darunter finden sich Künstler und Künstlerinnen wie Klimt, Schiele, Kokoschka, Waldmüller, Schindler, Wisinger-Florian, Moll, Eisenschitz, Moser, Dobrowsky, Walde, Egger-Lienz, Pauser, Kubin, Oppenheimer, Kolig, Hundertwasser, Blau, von Zülow, Boeckl, Birkle u.a. Sie bilden die Dauerausstellung und werden ergänzt durch drei Sonderausstellungen pro Jahr mit Werken aus privaten Sammlungen. Auch Zeichnungen und Skulpturen werden zu sehen sein, internationalen Artists in Residence wird man in ihren temporären Ateliers begegnen können.